< Generation Dschihad
18.07.2016

"Schattenwelt BND - Wie viel Geheimdienst braucht Deutschland?"

Ventana-Dokumentarfilm am Dienstag, 19. Juli 2016, um 20:15 Uhr (90 Min.) bei ARTE und am Mittwoch, 27. Juli 2016, um 22:45 Uhr im Ersten.


Seit 60 Jahren überwachen die Beamten des BND andere. Der Dokumentarfilm fragt kritisch nach - bei den Spionen, ihren Vorgesetzten und im Parlament.

Es ist eine gigantische Geheimbehörde: Der Bundesnachrichtendienst (BND) setzt tausende Beamte mit falschen Namen und falschen Pässen ein, um an fremde Staatsgeheimnisse zu kommen. Doch der BND steckt tief in einer Vertrauenskrise. Ein Abhörskandal nach dem anderen erschüttert den Dienst.

Gerade erst musste Präsident Gerhard Schindler seinen Posten räumen. Wurde er geschasst, weil der BND Fehler machte, oder ist er in Ungnade gefallen, weil er mehr Transparenz versprach? Gerhard Schindler war der erste BND-Präsident, der zugab, dass sein Dienst zu weit gegangen ist. In einem Exklusivinterview für diesen Film sagt Schindler wörtlich: »Ich finde die Diskussion über den Bundesnachrichtendienst, die zur Zeit in breiter Masse stattfindet, über seine Befugnisse, aber auch über seine Grenzen, ist längst überfällig.(…) Ich finde, eine effiziente Kontrolle schadet uns nicht, sondern sie nutzt uns.«

Musste Schindler wegen solcher Bekenntnisse gehen? Den Autoren Rainald Becker und Christian H. Schulz ist es gelungen, Gerhard Schindler nach seiner Entlassung noch einmal zu sprechen. Die Autoren interviewen auch Peter Altmaier, den Chef des Bundeskanzleramtes. Ihr Film geht der Frage nach: Wer bändigt diesen Spionagebetrieb mit seinen gewaltigen Abhöranlagen und seinem Datenhunger? Einige wenige Bundestagsabgeordnete sollen den Geheimdienst kontrollieren und prüfen, ob sich die deutschen Spione an das Grundgesetz halten. In »Schattenwelt BND« bekennen die Parlamentarier offen wie nie zuvor, dass die Mission der Kontrolleure gescheitert ist. Hans-Christian Ströbele (B’90 / Grüne) räumt im Interview über die Kontrolle der Geheimdienste ein: »Die können wir nicht kontrollieren.«Das Problem: Die Abgeordneten können nur Unterlagen prüfen, die der BND ihnen zur Verfügung stellt. Was leistet der BND? Welche Rolle spielt er für die Politik und wo sollen die Grenzen für den Geheimdienst sein? Diesen Fragen gehen die Autoren nach und erhalten spannende Antworten.

Eine Produktion der Ventana-Film Berlin in Koproduktion mit SWR, RBB, DW, in Zusammenarbeit mit ARTE.

(Quelle: SWR)


Ventana
Film- und Fernsehproduktion mbHHans Robert EisenhauerTel: +49 30 25432468
Meinekestraße 24Theo BaltzMobil: +49 173 3747905
10719 Berlinhre(at)ventana-film.com Impressum